Spielmodus Bayernliga 2020/2021

Die Hauptrunde wird mit 15 Mannschaften in einer Einfachrunde gespielt.
Jedes Team bestreitet im Zeitraum vom 03.10.2020 bis 10.01.2020 28 Spiele .

Nach der Hauptrunde qualifizieren sich die besten 5 Teams der Bayernliga für die Verzahnungsrunde Bayernliga/Oberliga Süd.
Aus der Oberliga Süd kommen die 3 Letztplatzierten, sodass insgesamt 8 Mannschaften eine Einfachrunde mit 14 Spielen bestreiten.
Platz 1 bis 6 nach der Verzahnungsrunde qualifizieren sich direkt für die Playoff-Runde zur Oberliga Süd.
Platz 7 und 8 der Verzahnungsrunde ermitteln mit den jeweils Erstplatzierten der beiden Abstiegsrunden die letzten beiden Teilnehmer der Playoff-Runde zur Oberliga Süd.

Die Playoff-Runde wird im Format Best-of-5 gespielt und es spielen Platz 1 gegen den schlechtesten platzierten Verein, Platz 2 gegen den zweitschlechtesten platzierten Verein, Platz 3 gegen Platz 6, Platz 4 gegen Platz 5. Die jeweiligen Sieger qualifizieren sich sportlich für die Oberliga Süd.

Die Mannschaften, die nach der Hauptrunde die Plätze 6 bis 15 belegen, werden in 2 Gruppen a 5 Teams eingeteilt.
In der Abstiegsrunde Gruppe A spielen die Endplatzierten 6, 8, 10, 13 und 15 der Hauptrunde und in der Abstiegsrunde Gruppe B werden die Platzierten 7, 9, 11, 12 und 14 eingeteilt.
Jede Mannschaft bestreitet 12 Spiele innerhalb der Abstiegsrunde.
Die jeweiligen Erstplatzierten der Gruppe A und B erreichen die Pre-Playoffs mit den Platzierten 7 und 8 der Verzahnungsrunde.

Die Play-Down-Runde um den Abstieg in die Landesliga spielen die Plätze 4 und 5 der beiden Abstiegsrunden überkreuz im Modus Best-of-5.
Die Sieger bleiben in der Bayernliga, die Verlierer steigen sportlich in die Landesliga ab.