Nächster Stürmer für den ECP

Pfaffenhofen (kvr) Der EC Pfaffenhofen tut alles, um im Kampf um den Klassenerhalt in der Abstiegsrunde in der Eishockey-Bayernliga zu bestehen.
Mit Kenneth, genannt Kenny, Matheson kommt ein weiterer kanadischer Stürmer zu den IceHogs. Der 26-Jährige spielte zuletzt für den EHC Zweibrücken in der Regionalliga Südwest, mit 63 Punkten (29 Tore und 34 Vorlagen) war er Topscorer der Liga. Die Regionalliga ist mit der Bayernliga gleichzusetzen. Da der EHC kurz vor dem Saisonende steht, konnte der ECP einen Vorstoß wagen. Besonderes Ass im Ärmel: ECP-Verteidiger Jake Fardoe kennt Matheson, hat in der Vorsaison gemeinsam mit ihm in Lauterbach gespielt. „Er weiß, wo das Tor steht“, sagt Abteilungsleiter Alexander Dost über den Center. „Zudem geht er hart vor das Tor, das fehlt uns momentan.“ Im Spiel gegen Königsbrunn vergaben die IceHogs beste Möglichkeiten. Eine Verstärkung sei nötig, die Qualität der gesamten Abstiegsrunde extrem hoch. Matheson ist der letzte Transfer für den ECP, wie Dost bestätigt. Der Stürmer trainiert bereits heute Abend mit der Mannschaft und soll am Wochenende spielen. „Die Aufstellung wird sich ändern. Wir wollen unberechenbarer werden“, so Dost.
von Kevin Reichelt
#067cd1#CCCCCC1
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessen. Durch Dein OK stimmst Du dem zu.