ECP-Nachwuchs punktet

Satte 72 Tore erzielten die Eishockey-Nachwuchsteams des EC Pfaffenhofen am Wochenende. Dabei gingen allein 46 Zähler auf das Konto der U14, die den ESV Würzburg zu Hause mit 46:0 abfertigte und mit 11 Siegen in 11 Spielen geradewegs auf den Gruppensieg in der Landesliga Knaben Gruppe 3 zusteuert. Die U12 musste am Samstag in Bad Aibling aufs Eis. Die weite Anreise, bei der der von der Hallertauer Volksbank gestiftete 9-Sitzer zum Einsatz kam, hat sich aber gelohnt: die Pfaffenhofener gewannen ihr Auswärtsspiel souverän mit 8:3 Treffern. Und auch der kleinste Nachwuchs des ECP konnte am Samstag bei Regenwetter im Dachauer Freieis-Stadion jubeln. Mit drei gewonnenen Spielen (8:0 gegen den ESV Dachau, 5:1 gegen den ESC München und 5:2 gegen den EV Fürstenfeldbruck) wurde die U10 Turniersieger und damit ist in der Hinrunde für die 9-Jährigen auch noch alles drin.

U10_EC Pfaffenhofen in Dachau

Das U10-Team von Trainer Marco Spitzenberger jubelt in Dachau, Foto© Annette Kirchner

Unten: Mannschaftsfoto der U14 mit den nächsten Heimspielterminen

Mannschaft U14 EC Pfaffenhofen